Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Familienwochenende
Vater & Sohn unterwegs
Mutter & Tochter unterwegs
Wochenende im Kloster
Jugendferienwoche
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

Familienwochenende

Ein Familienwochenende der Pfarrei St. Walburga

  • hilft neue Kontakte zu knüpfen
  • macht aus kleinen Familien eine "Großfamilie auf Zeit"
  • gibt Anregungen für den Glauben und das Leben "in Familie"
  • hat ein anregendes Thema
  • findet meistens in einem kirchlichen Haus statt
  • macht Großen und Kleinen Spaß
  • ist selbstverständlich auch für "Teil-Familien" gedacht
  • bietet durch Kinderbetreuung den Eltern Entlastung
  • hat schon manche Talente zutage gefördert
  • macht "Ortskirche" zum Erlebnis
  • fördert die soziale Kompetenz von jugendlichen Mitarbeiter/innen
  • schafft Freiräume für Mütter, Väter und Kinder
  • geht meist bis tief in die Nacht
  • bedeutet "Auszeit" für den heimischen Herd
  • wird zur Zeit vom "Familienförderprogramm der Diözese Eichstätt" bezuschusst
  • ist für viele ein Höhepunkt im Jahr
  • lebt von den Beiträgen vieler Einzelner
  • ist meistens schnell ausgebucht

Kontakt

Gemeindereferentin Irene Keil

Telefon:  0911 - 64 69 67

E-Mail:


Das nächste Familienwochenende findet von 20. bis 22. Oktober 2017 in Pfünz statt.

 

Anmeldung ist möglich ab dem 1. Mai 2017!



Pfünz 2010: "Südafrika liegt im Altmühltal"


Familienwochenende im Diözesanjugendhaus Pfünz


Das Gastgeberland der Fußball- WM 2010 stand ein Wochenende lang im Mittelpunkt des Interesses: 20 Familien aus der Pfarrei St. Walburga und dem "Dunstkreis" vertieften sich vom 2. bis 4. Juli im Diözesanjugendhaus Pfünz in die Geschichte und Gegenwart, in die Religion und Kultur des "Regenbogenlandes".

 

Gleich die erste "große Runde" am Freitagabend begann mit einem bewegten afrikanischen Lied: "Simama kaa". Nach etlichen Durchgängen floss der Schweiß, denn jedes Wort bedeutete eine Bewegung [weiter lesen]


Schwanberg 2009: "Schönen Gruß von Paulus!"


Familienwochenende auf dem Schwanberg


Vom 22. – 24. Mai trafen sich 17 Familien – 70 Erwachsene, Jugendliche und Kinder - zum St. Walburga-Familienwochenende als Gäste der evangelischen Communität Casteller Ring auf dem Schwanberg bei Iphofen.

 

Die Communität Casteller Ring ist eine Ordensgemeinschaft von 40 Frauen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche. Sie leben im Geist der Regel des Hl. Benedikt mit dem Leitwort „ora et labora“ – „bete und arbeite“. Wir konnten morgens, mittags und abends an den Stundengebeten der Schwestern teilzunehmen. [weiter lesen]


Pfünz 2008: ein echter "Volltreffer"!


Familienwochenende rund um Fußball und Europa 

 

Drei Tage vor der Abreise war das letzte Zimmer belegt: 26 Familien - 108 Personen - 60 Kinder bzw. Jugendliche und 48 Erwachsene nahmen Teil am Familienwochenende von 6. bis 8. Juni 2008 im Diözesanjugendhaus Pfünz. Der Beginn der Fußball-EM legte nahe, sich mit dem Thema "Europa" zu beschäftigen, und das geschah in vielfältiger Form... [weiter lesen]


"ER wird euch zu den Quellen führen" - Familienwochenende 2007

Einhellig begeistert kamen die 60 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen am 10. Juni vom unterfränkischen Schwanberg zurück, auf dem sie ein religiöses Wochenende (8.-10. Juni) verbracht hatten. Das Team um Gemeindereferentin Irene Keil ermunterte die kleinen und großen Teilnehmer/innen zur Suche nach Quellen, die im strapaziösen Alltag einer und eines jeden nicht versiegen, sondern verlässlich den Durst des Herzens stillen können.

 

Hilfe boten bei dieser Quellen-Suche zwei benachbarte benediktinische Gemeinschaften: die Schwestern von der evangelischen Communität Casteller Ring auf dem Schwanberg und die Mönche des katholischen Klosters Münsterschwarzach. Neben Dias und Film informierten vor allem "lebendige" Ordensleute über ihren Weg der Gottsuche in den Spuren und nach der Regel des Hl. Benedikt, die älter ist als jede Kirchenspaltung. Wohltuend spürbar war in beiden Ordensgemeinschaften die Weite des Herzens und der Respekt vor der Tradition der anderen. [weiter lesen]


"Die Fülle des Lebens teilen" - Familienwochenende 2006

Von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. März fand das Familienwochenende 2006 statt. Passend zum Motto der Misereor-Fastenaktion 2006 hieß das Thema: „Die Fülle des Lebens teilen“ –  Mit rund hundert Kindern und Erwachsenen waren wir zu Gast im Diözesanjugendhaus Schloss Pfünz im Altmühltal (www.jugendhaus-pfuenz.de).

 

Highligts im Programm waren das große Bolivien-Quiz im Stil von "1, 2 oder 3" am Freitagabend, das Kindermusical "Aufregung um Lobita" und das Kinder- und Jugendprogramm am Samstagvormittag, der Besuch von Frau Eva-Maria Heerde-Hinojosa, Misereor-Dienststellenleiterin aus München, der beeindruckende Familiengottesdienst am Samstagnachmittag sowie das Fest am Samstagabend.

 

Am Sonntagvormittag wurde im Rahmen des Familienwochenendes der erste Solidaritätslauf für MISEREOR mit großem Erfolg durchgeführt. Bericht lesen.