Spacer_1
Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
News
Allgemeine Situation
Arbeitskreise
Bedarf
Persönliches Engagement
Wohnraum
Stellensuche
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

Hilfe für Flüchtlinge

 
Wie es dazu kam


Einer Wand aus Ablehnung standen der Leiter des Nürnberger Sozialamtes sowie die Vertreter der Arbeiterwohlfahrt Nürnberg, der Polizei und der veranstaltende Vorstadtverein Eibach-Maiach gegenüber als am 9. Juli 2014 über die Unterbringung von Flüchtlingen in Maiach informiert wurde.
Menschen aus dem Stadtteil äußerten ihre Ängste, aber auch Leute, die hier gar nicht wohnen, nutzten die Veranstaltung, um Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen.

 

"Ohne diese Menschen und ihre vielfältigen und zum Teil traumatischen Fluchtsituationen zu kennen, einfach hetzen und Vorurteile verbreiten   -   so etwas kann und darf es in Eibach/Maiach nicht geben!" Schon wenige Tage nach der Veranstaltung fanden sich einzelne Personen und Vertreter der Kirchengemeinden, von Vereinen und Parteien unter dem Motto „Jetzt erst recht!“ zu einem ersten Treffen zusammen. Zahlreiche weitere Personen haben sich bisher unserer Hilfsinitiative angeschlossen.

 

Seither organisieren oder unterstützen wir (die Helfer) verschiedene Hilfsangebote vom Plätzchenbacken über Nähkurs bis hin zum Begegnungsfest oder zu Geschenkaktionen für Kinder. Mehrere ehrenamtliche Deutschkurse fördern Kenntnis und Verständnis der Flüchtlinge für die ihnen noch fremde Kultur und Sprache.

 

Unter "Hilfe für Flüchtlinge" bieten wir Ihnen verschiedene Informationen zum Thema "Flüchtlinge und/oder Asyl" in Deutschland und speziell bei uns an.

ALLGEMEINE SITUATION

Hier können Sie unter verschiedenen Links (z.B. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) nachlesen, wie die Situation in Deutschland aussieht.

PERSÖNLICHES ENGAGEMENT

Über die Basisausstattung mit Sachspenden hinaus sind persönliche Kontakte das Wichtigste überhaupt, um den Menschen ein Gefühl der Sicherheit und des Willkommens zu geben. Hilfe und Unterstützung im Alltag ist soooo wertvoll! Hier lesen Sie, was Sie selbst tun können.

STELLENSUCHE

Arbeit und Beschäftigung für Flüchtlinge/Asylbewerber ist an viele Bedingungen geknüpft.
Hier finden Sie Informationen dazu und für wen  aktuell welche Stelle gesucht wird.