Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

9. April 2018

"Mit Jesus verbunden bleiben":

31 Kinder feiern ihre Erstkommunion

Fotos: VIVA-Photography (1,3), Keil (2)

31 Buben und Mädchen aus unserer Pfarrei durften am Weißen Sonntag zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gehen. Vorausgegangen war ein halbes Jahr Katechese, wo sich die KoKis und ihre Familien mit dem Glauben auseinandersetzten und in den Projektnachmittagen, bei der Mitfeier der Gottesdienste, beim Sternsingen, beim Pilgern auf dem Jakobsweg viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse gewannen. Den Festgottesdienst am 8. April in der Kirche St. Walburga feierten zahlreiche Verwandte und Freunde mit.

 

Die volle Aufmerksamkeit der Kinder hatte Pfarrer Tobias Scholz, als er zu Beginn der Predigt sein Tablet präsentierte. "Wenn es keine Verbindung zum WLAN gibt, nützt das schönste Tablet nichts!" Jesus habe einen Vergleich aus der damaligen Lebenswelt benützt, um seinen Zuhörer*innen klar zu machen, dass es wichtig sei, in Verbindung zu Gott und zu den Mitmenschen zu bleiben: den Weinstock und die Rebzweige. Nur in der Verbindung mit dem Weinstock Jesus könnten die Christen gute Früchte bringen. Beispiele dafür fanden die Kinder etliche. Sie wurden auf einzelne Trauben geschrieben und auf dem Kommunionplakat befestigt. 

 

Das Sponti-Orchester und Organistin Monika Heß schufen den ansprechenden musikalischen Rahmen für die Eucharistiefeier. Die Kommunionkinder gestalteten viele Elemente mit: die Kyrierufe, die Antwortverse, die Fürbitten, die Gabenbereitung, die Zwischenrufe im Hochgebet.

 

Bleibt zu wünschen, dass nach dem großen Fest die Kinder und ihre Familien "dran bleiben" an dem Kraft spendenden Weinstock Jesus!


Von: Irene Keil