Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

25. Februar 2009

Zusätzliche spirituelle Angebote in der Fastenzeit

Kreuzweg und Tagzeitengebet

Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Vorbereitungszeit der Kirche auf Ostern. Die Fastenzeit - auch österliche Bußzeit genannt - endet mit dem Karsamstag. Die sechs Sonntage sind vom Fasten ausgenommen. Neben dem Aschermittwoch ist nur noch der Karfreitag als strenger Fastentag vorgeschrieben.

Seit dem vierten Jahrhundert ist die 40-tägige Fastenzeit vor Ostern fester Brauch der Kirche. Der Zeitraum von 40 Tagen ist biblischen Ursprungs und leitet sich vor allem von der 40-tägigen Gebets- und Fastenzeit her, die Jesus nach seiner Taufe im Jordan auf sich nahm (Mt 4,1-11).

 

In der Fastenzeit werden in St. Walburga wieder zusätzliche Gebetszeiten und -formen angeboten, zu denen die Gläubigen herzlich eingeladen sind:

 

  • Dienstag , ca. 18.30 Uhr (nach der Abendmesse): Komplet
  • Donnerstag , ca. 18.30 Uhr (nach der Abendmesse): Vesper
  • Freitag, 17.15 Uhr: Kreuzwegandacht
  • Samstag, 8.00 Uhr: Laudes

 

Bitte beachten Sie:

Mit der Umstellung auf die Sommerzeit beginnen die abendlichen Angebote eine Stunde später.  


Von: Irene Keil