Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

10. Februar 2013

St. Walburga in der Presse

Kirchenzeitung berichtet über das Engagement für Bugendana

Foto: I. Keil

In der Nr. 6 der "Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt" vom 10. Februar 2013 fasst Redakteurin Gabi Geß auf S. 28 das Engagement der Pfarrei St. Walburga für das Pfarrzentrum in Bugendana zusammen: 

Eibach (pf/gg) Dass so viele Gäste kommen würden, das hätten sich die Jugendlichen und das Team von ZwiKoFi (Abkürzung für "Zwischen Kommunion und Firmung") nicht träumen lassen. Rund 80 Personen nahmen die Einladung zum sonntäglichen "Kaffeeklatsch für Bugendana" im großen Saal der Pfarrei St. Walburga in Nürnberg Eibach an.

Das Kuchenbüffet war reich bestückt mit kunstvollen Torten und die ZwiKoFis gingen voller Eifer mit ihren Thermoskannen herum und schenkten Kaffee und Tee aus. Auch ein reichhaltiges musikalisches Programm wurde aufgetischt. Maria Weindorf, deren Familie seit rund 20 Jahren freundschaftliche Beziehungen nach Burundi pflegt, hatte für ihr elfköpfiges Flötenensemble extra Notensätze afrikanischer Lieder ausfindig gemacht. 

Nach einer musikalischen Weltreise mit mehreren Interpreten zeigte Gemeindereferentin Irene Keil Fotos aus der Eichstätter Partnerdiözese Gitega in Burundi - von der Feier der Grundsteinlegung für das Pastoral- und Sozialzentrum in Bugendana im vergangenen Jahr, aber auch von den zahlreichen Aktionen in der Pfarrei Eibach, bei denen Spenden für die Errichtung eines Klassenzimmers im neuen Schulzentrum von Bugendana gesammelt wurden. Der Kassensturz des Afrika-Teams Ende Januar erbrachte einen Stand von 11.779,36 Euro. Die ZwiKoFis konnten durch ihren Kaffeeklatsch erneut rund 500 Euro beisteuern.

Auch künftig wollen die Aktiven die Hände nicht in den Schoß legen, wollen sie doch in Absprache mit dem Eichstätter Referat Weltkirche erneut ein Projekt in Afrika unterstützen. Am 24. Februar lädt die Pfarrei zum Essen für Bugendana, am 14. April zum Kirchencafé und im Juni zum Soli-Lauf. Auch das Pfarrfest Anfang Juli soll afrikanisch angehaucht sein.

Das dazu abgedruckte Foto ist untertitelt: "Afrikanische Lieder spielte ein Flötenensemble beim "Kaffeeklatsch für Bugendana" im Pfarrsaal von St. Walburga.

 

 

Download Leseprobe der Kirchenzeitung als PDF-Datei.


Von: Irene Keil/Gabi Geß