Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

1. April 2018

Die drei Frauen am leeren Grab:

Österlicher Wandteppich schmückt die Kirche

Foto: Brand

Ältere Gemeindemitglieder kennen ihn von früher - die Jüngeren staunten an Ostern über einen großformatigen Wandteppich mit einem österlichen Motiv, der zurzeit über dem rechten Seitenaltar zu sehen ist. Frau Neuerburg, ein Gemeindemitglied von St. Walburga, hatte vor Jahrzehnten die Szene mit dem Besuch der drei Frauen am Grab in Applikationstechnik gestaltet. 

 

"...drei Frauen kamen zu dem Ort,
erstaunt sahn sie: Der Stein ist fort.
Ein Engel saß statt seiner dort.

 

Der Engel sprach: "Nun fürcht' euch nicht,

denn ich weiß wohl, was euch gebricht.
Ihr sucht Jesus; den findt ihr nicht.

 

Er ist erstanden von dem Tod,

hat überwunden alle Not.
Kommt, seht, wo er gelegen hat..."

 

(aus: "Gelobt sei Gott im höchsten Thron")

 

 


Von: Irene Keil