Termine
Aktuelles
Online - AtemPause
Gottesdienst feiern
Glauben entdecken
Gemeinschaft erleben
Gemeinsam unterwegs
Pastoralraum Nbg-SW
Ökumene in Eibach
Eine-Welt-Laden
Bücherei
Musik in der Gemeinde
Kindertagestätte
Caritas
Gremien
Hilfe für Flüchtlinge
Spacer
Kontakt
Ansprechpartner
Zuständigkeiten
Netzwerk-Infos
Medienecho
News-Archiv
Geschichte

28. Juli 2013

"Post für Herrn Gott"

Familiengottesdienst zum Vater Unser

Eine Briefträgerin hatte zu Beginn des Familiengottesdienstes am 28. Juli ihren Auftritt: mit großer Posttasche versehen, versuchte sie, Briefe an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Besondere Schwierigkeiten machte ihr da ein Umschlag mit der Adresse "An Herrn Gott".

 

Braucht es überhaupt Hilfsmittel wie Briefe, Telefon oder SMS, um Gott etwas mitzuteilen? Zum Glück nicht, ergab ein kleines Gespräch. Ein Kind erzählte der Postbotin, dass es eigentlich jeden Tag mit Gott spricht, ihm erzählt, was es freut oder ärgert (und das geht prinzipiell überall, ob in der Kirche, im Bett oder im Bad!). So war es nur logisch, den Brief an "Herrn Gott" zu öffnen und vorzulesen: "Vater Unser im Himmel, geheilgt werde dein Name..."

 

In seiner Predigt ging Pfr. Kubalski auf die Bedeutung der einzelnen Sätze ein. Eine Mitarbeiterin des Familiengottesdienst-Teams unterstrich die einzelnen Bitten durch passende Gesten. - Beim Vater Unser waren die Kinder eingeladen, einen Kreis um den Altar zu bilden und mit eben diesen Gesten zu beten.


Von: Irene Keil